Vermittlung in Einsatzstellen zur Ableistung sozialer Hilfsdienste

Die Ver­mitt­lung in Ein­satz­stel­len zur Ableis­tung sozia­ler Hilfs­diens­te, auch Arbeits­wei­sung genannt, ist eine päd­ago­gi­sche Maß­nah­me die im Jugend­straf­ver­fah­ren als Sank­ti­on ver­hängt wer­den, um den Jugend­li­chen die Mög­lich­keit zu geben, ihr Fehl­ver­hal­ten durch gemein­nüt­zi­ge Arbeit wie­der gut­zu­ma­chen und Ver­ant­wor­tung für ihr Han­deln zu über­neh­men.

Tresen der Brücke Dachau

In einem per­sön­li­chen Gespräch suchen wir gemein­sam mit den Jugend­li­chen geeig­ne­te Ein­satz­stel­len aus. Hier­zu ste­hen land­kreis­weit über vier­zig sozia­le und kom­mu­na­le Ein­rich­tun­gen zur Ver­fü­gung, bei denen Jugend­li­che ihre Sozi­al­stun­den ableis­ten kön­nen.

Jugend­li­che kön­nen so ver­schie­de­ne Tätig­keits­fel­der ken­nen­ler­nen, erle­ben Arbeits­struk­tu­ren inner­halb derer sie zuver­läs­sig und pünkt­lich sein müs­sen und ent­de­cken so man­che Fähig­keit, die sie beruf­lich oder in ihrer Frei­zeit nut­zen kön­nen.

Sozia­le Hilfs­diens­te kön­nen bei der Brü­cke Dach­au e.V. auch in der Land­schafts­pfle­ge abge­leis­tet wer­den. Zu den anfal­len­den Arbei­ten zählt das Mähen im Som­mer und Herbst sowie das Zurück­drän­gen von Gebüsch im Win­ter.

DSC07116

Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Corona-Krise finden Termine ausschließlich nach vorheriger telefonischer Absprache und unter den gegenwärtigen Hygienevorschriften statt!

Aus diesem Grund können die Öffnungszeiten abweichen!

Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch, wir beraten Sie gerne oder vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

Bleiben Sie gesund - Ihr Brücke-Team!